banner-HLandschaft-e
nunkirchen-e.jpg

Nunkirchen

Stadt Wadern, Landkreis Merzig-Wadern, Saarland
ca. 2.500 Einwohner
, PLZ 66687
Gastgeber in Nunkirchen



Nunkirchen liegt am Fuß des Schwarzwälder Hochwalds südwestlich von Wadern. Es ist der größte Stadtteil der Stadt Wadern. Zu Nunkirchen gehört der Ortsteil Münchweiler.

Funde aus der Bronzezeit und die Lage an einer Römerstraße lassen auf eine frühe Besiedelung schließen.
Erstmals urkundlich erwähnt wurde Nunkirchen in einer auf die Zeit zwischen 1140 und 1147 zu datierenden Verordnung des damaligen Trierer Erzbischofs Albero. Nach dem 1. Weltkrieg bekam der Ort eine Grenzfunktion. Nunkirchen verblieb  beim Deutschen Reich, während das in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Dörfchen Auschet dem unter Völkerbund-Verwaltung stehenden Saargebiet angehörte.

Nunkirchen hat eine lange Tradition in der Verhüttung von Eisen. Von 1724 bis Mitte 1820 betrieb die Familie Gottbill eine Eisenschmelze im Ort, die weit über die Region hinaus bekannt war. Fast zeitgleich hatte auch Freiherr Emmerich Karl Joseph von Zandt im heutigen Ortsteil Münchweiler ein Eisenwerk gegründet, das 1725 den Betrieb aufnahm. Es wurde 1868 stillgelegt.
 
Bis 1970 gab es in Nunkirchen eine Edelsteingrube, die der Lapis-Förderung diente. Der Nunkircher Jaspis gilt als Halbedelstein. Er kann dauerhaft gefärbt werden und war ab 1860 weltweit als Schmuckstein begehrt. Als Mitte des 20. Jahrhundert neue Färbetechniken für Gesteine entdeckt wurden, wurde die Förderung des Jaspis in Nunkirchen unrentabel.

Sehenswert in Nunkirchen ist die Antoniuskapelle. Sie wurde vermutlich zwischen 1908 und 1915 von den Brüdern Johann und Franz Meyers erbaut. Es handelt sich um einen kleinen Backsteinbau mit Schieferdach. 1991 wurde die Kapelle mit vielen Spenden und freiwilligen Helfern renoviert.
Die unter Denkmalschutz stehende neugotische Pfarrkirche »Herz Jesu« wurde am 26. April 1896 geweiht. Sie gilt als eine der wenigen Kirchen im Saarland, deren Innenausstattung weitgehend den ursprünglichen Charakter der Erbauung erhalten hat.

Der 18-Loch-Golfplatz in Nunkirchen zählt zu den schönsten Golfanlagen im Südwesten Deutschlands.


nunkirchen-kuttler.jpg
Foto: Jochen Kuttler


Nunkirchen verfügt mit dem "Hannejuschtweg" über einen ausgeschilderten 27 Kilometer umspannenden Rundwanderparcours, der mehrere Rastmöglichkeiten bietet. 15 Texttafeln erzählen von der Geschichte des Ortes und machen Sagengestalten lebendig.

Der Ortsteil Münchweiler wurde 1932 durch den Aufbau von Siedlerhöfen gegründet und beherbergt Schloss Münchweiler. Dieses wurde 1752 fertig gestellt und ist das einzige noch weitgehend erhaltene Barockschloss im Saarland. Im Gebäudekomplex sind ein Hotel und ein Café untergebracht.


Jährliche Veranstaltungen:
• Faasend-Nachtexpress ( Karnevalsumzug bei Nacht am Samstag vor Rosenmontag)
• »Nunkircher Kirmes« am 3. Wochenende nach Pfingsten
• »Rock am Bach«, MItte August
• »Oktoberfest«, Ende September/Anfang Oktober
• »Christmarkt« am 3. Advent

www.nunkirchen.net


Stadtverwaltung Wadern
Marktplatz 13
66687 Wadern
Tel.: 0 68 71 - 50 70
Fax: 0 68 71 - 50 71 6
E-Mail: stadt@wadern.de
www.wadern.de

Nunkirchen in Google Maps



Gastgeber in Nunkirchen:

Hotels:
Hotel Schloss Münchweiler
Schloss Münchweiler
66687 Nunkirchen

 
   
Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Hewer
Im Flürchen 39
66687 Nunkirchen

Ferienwohnung Kettern
Münchweiler 7
66687 Nunkirchen

Forsthof Schmitt
Am Felswäldchen 28
66687 Nunkirchen
Ferienwohnung Rudolph
Im Waldring 46
66687 Nunkirchen





Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1