banner-HLandschaft-e

duchroth-d.jpg

Duchroth

 Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein, Landkreis Bad Kreuznach
ca. 580 Einwohner, 968 ha, davon 278 ha Wald, PLZ 55585
Gastgeber in Duchroth



Duchroth ist ein Weindorf am Fuße des Gangelsberges. Es ist Teil des Naturparks Soonwald-Nahe und liegt östlich von Bad Sobernheim. Der Ort wurde im Jahr 1128 erstmals urkundlich erwähnt. Im 16. Jahrhundert wurde das Rathaus errichtet, das heute eines der ältesten in Rheinland-Pfalz ist. Von 1816-1945 gehörte Duchroth zu Bayern.

Im unteren Teil der Wassergasse gibt es eine alte Wasserstelle, auch »Biet« genannt, die wieder ausgegraben wurde. Sie diente früher als Brandweiher und als Treffpunkt zum Wäsche waschen.

Nach einem Brand 1905 wurde von 1908-1910 eine neue Kirche gebaut. Der Architekt war Karl Schenkel aus München. Die Kirche besitzt einen 30 m hohen Glockenturm mit einem zwiebelgewölbten Dach. Das Uhrwerk der Kirchturmuhr ist mechanisch und muß jeden Tag von Hand aufgezogen werden. Das Pfarrhaus von Duchroth wurde 1906 erbaut. Es ist ein Sandsteinbau, die Deckenhöhe beträgt 3,25 m. In Duchroth gibt es schöne Winzerhöfe aus dem 17.-19. Jahrhundert. Über die rund um Duchroth angepflanzten Reben kann man sich auf dem Rebsorten Lehrpfad informieren. Desweiteren bietet Duchroth einen Ringpfad. Er entspricht im Verlauf dem Graben der im Mittelalter zur Befestigung Duchroths beigetragen hat. Damals gab es ein Ober und ein Untertor, welche heute aber nicht mehr bestehen.

Ergänzender Text

www.duchroth.de

Tourist-Information
Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V.
Berliner Straße 60
55583 Bad Münster am Stein-Ebernburg
Tel: 0 67 08 -64 17 80
Fax:0 67 08- 6417899
Email:verkehrsverein@bad-muenster-am-stein.de
www.vg-bme.de

Duchroth in Google Maps




Gastgeber in Duchroth:

Pensionen:
Gästezimmer Klein
Ringstraße 6
55585 Duchroth
Gasthaus Birkenhof
Birkenweg 5
55585 Duchroth

Haus Weinmann (Zi+Fewo)
Naheweinstraße 70
55585 Duchroth



Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1