banner-HLandschaft-e
hattgenstein-d.jpg

Hattgenstein

Verbandsgemeinde Birkenfeld, Landkreis Birkenfeld
ca. 260 Einwohner, 821 ha, davon 591 ha Wald, PLZ 55767
Gastgeber in Hattgenstein

 

Hattgenstein liegt am Rande des Schwarzwälder Hochwaldes in unmittelbarer Nähe des Hunsrück-Ferienparks Hambachtal in einer Höhe von 534 m über NN. Nachbarort im Nordosten ist Schwollen und im Süden Oberhambach.

Der Ort soll seinen Namen vom "Hattgensteiner Fels" bekommen haben.

Der Hattgensteiner Ortskern wird im Wesentlichen geprägt durch das 1762 erbaute Glockenhaus. Das Wahrzeichen und Wappensymbol der Ortsgemeinde hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Es war das Wohnhaus des Gemeindedieners und wurde bis 1844 als Schulgebäude genutzt. Im ersten Weltkrieg diente das Gebäude russischen Kriegsgefangenen als Unterkunft. Die nächtlichen Luftschutzwachen hielten sich während dem Zweiten Weltkrieg darin auf. Von 1950-1975 wurde es  von zwei Flüchtlingsfamilien bewohnt. Als kleine Kirche wird es seit 1975, nach dem Anbau eines Treppenturmes genutzt. Es  ist bereits die vierte Glocke, die im Turm hängt. Die erste soll angeblich 1888 während dem Trauergeläut für die beiden Kaiser Wilhelm und Friedrich zersprungen sein. Die zwei darauffolgenden Glocken wurden in den beiden Kriegen eingeschmolzen. Die heutige Glocke hängt seit 1951.

Im Ortskern gibt es ein altes Kelterhaus, dass im Jahre 2004 renoviert wurde und einen Aussichtsturm in der Nähe des Sportplatzes.

 

Touristinformation des Birkenfelder Landes
Friedrich-August-Str. 17
55765 Birkenfeld
Tel.: 06782-9834570
Fax: 06782-9834573

www.birkenfelder-land.de

Hattgenstein in Google Maps



Gastgeber in Hattgenstein:

Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Adlerhorst-Hunsrück
Zur Zimmerei 3
55767 Hattgenstein
Ferienwohnung Gordner
Birkenweg 5
55767 Hattgenstein
   

 

 

 

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1