banner-HLandschaft-e

kratzenburg-c.jpg

Kratzenburg

Verbandsgemeinde Emmelshausen, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 404 Einwohner, 725 ha, davon 546 ha Wald, PLZ 56283



Kratzenburg liegt nördlich von Emmelshausen in einer Höhe von 421 m über NN.

Kratzenburg gilt als eine der ältesten Gemeinden im Vorderhunsrück. Bereits 975 wurde es als Cratzenberh erstmals urkundlich erwähnt. In einer Urkunde des Kaisers Otto II. tritt im Zusammenhang mit der Pfarrkirche »St. Peter« zu Boppard das Dörfchen Cratzenberh auf: »Das Dorf Cratzenberh im Gau Trier, in der Grafschaft des Siccos übergibt in der Urkunde der Pfarrkirche drei Königshufen.« (Hufe = bäuerliche Siedlerstelle mit Hof- und Wohngebäuden und dazugehörenden Ackerland. Eine Königshufe umfasste das Vierfache einer normalen Hufe)

Es wird angenommen das der Ortsname sich durch einen hölzernen, römischen Wachturm, auch »Katz« genannt, entwickelt hat. Dieser Turm soll sich einst auf dem Flurstück »Auf der Katz« befunden haben. Crates kommt aus dem Lateinischen und bedeutet aus Holz geflochten. Im Verlaufe der beiden germanischen Lautverschiebungen hat es sich zu »tz« gewandelt und durch die Einflechtung von »en« wurde die Verbindung der eingedeutschten Endung »berg« (berh) erreicht. Übrigens weist die Endung »berg« (berc) eindeutig auf eine Besiedlung hin - genau wie die Namensendungen »hausen« oder »bach«.
Die zweite urkundliche Erwähnung erfolgte 1246 (MRR 3 Nr. 434) als Cratzenberc. Es fehlen bis heute genaue, detailierte Beweise wie Urkunden, Schriftstücke oder Bodenfunde, die die genaue und wirkliche Geschichte Kratzenburgs von der Römerzeit bis ins spätere Mittelalter rekonstruieren könnten. (Quelle: Festheft zur 1.000-Jahr-Feier 1975).
Der Ort gehörte zum Gallscheider Gericht. Im 14. Jh. gelangte Kratzenburg mit dem gesamten Gerichtsbezirk an Kurtrier. 1794 wurde der Ort durch Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen französisch. Auf dem Wiener Kongress 1814 wurde Kratzenburg dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1947 ist er Teil des damals neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Kratzenburg im Internet


Tourist-Info im Zentrum am Park
Rhein-Mosel-Str. 45
56281 Emmelshausen
Tel.: 0 67 47 - 93 22 0
Fax: 0 67 47 - 93 22 22
E-Mail: info@das-zap.de
www.rhein-mosel-dreieck.de


Kratzenburg in Google Maps


Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1