banner-HLandschaft-e

lingerhahn1-d.jpg

Lingerhahn

Verbandsgemeinde Emmelshausen, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 476 Einwohner, 602 ha, davon 300 ha Wald, PLZ 56291
Gastgeber in Lingerhahn



Lingerhahn ist ein anerkannter Erholungsort südlich von Emmelshausen und östlich von Kastellaun in einer Höhe von 480 m über NN.

Lingerhahn war schon zu römischer Zeit besiedelt, das beweisen Ausgrabungen im Jahr 1890, bei denen eine römische Villa gefunden wurde.
Der Ort wurde erstmalig im Jahre 900 n. Chr. schriftlich erwähnt. Lingerhahn lag zu dieser Zeit im Rechtsbezirk des Gallscheider Gerichts.
Der Zehntherr von Lingerhahn war um das Jahr 1200 Hermann von Milevalt. Im 13. Jh. war der Ritter von Linning (Leiningen) Besitzer des Ortes. Er verheiratete 1340 seine Tochter mit einem Herren von Mauchenheim zu Zweibrücken, in dessen Herrschaftsbereich Lingerhahn überging. Der Ort wurde im 30-jährigen Krieg dreimal von schwedischen Truppen besetzt und fast vollständig zerstört. Es ist vermerkt, dass 1563 18 Feuerstellen existierten und 1624 nur noch zehn. Die Herren von Schönecken waren 1653 im Besitz des Ortes. Bis zur Besetzung durch französische Revolutionstruppen 1794 war Lingerhahn unter trierischer Herrschaft. Von 1814-1945 war Lingerhahn im Verwaltungsbezirk Rheinpreußen.

Der Schutzpatron der Kirche von Lingerhahn ist der hl.Sebastian.

Erwähnenswert ist der schön gelegene Campingplatz »Am Mühlenteich«, welcher im Wettbewerb »Vorbildliche Campingplätze in der Landschaft« schon als Bundes- und Landessieger ausgezeichnet wurde.

Der Schinderhannes-Radweg passiert den Ort.

Lingerhahn im Internet



Tourist-Info im Zentrum am Park
Rhein-Mosel-Str. 45
56281 Emmelshausen
Tel.: 0 67 47 - 93 22 0
Fax: 0 67 47 - 93 22 22
E-Mail: info@das-zap.de
www.rhein-mosel-dreieck.de


Lingerhahn in Google Maps



Gastgeber in Lingerhahn:

Campingplätze:
Camping-Mobilheimpark
"Am Mühlenteich"
56291 Lingerhahn
 

 

 

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1