banner-HLandschaft-e

Maisborn

Maisborn

Verbandsgemeinde Emmelshausen, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 123 Einwohner, 147 ha, davon 59 ha Wald, PLZ 56291



Maisborn ist mit 508 m über NN höchstgelegener Ort der Verbandsgemeinde Emmelshausen. Er liegt östlich von Kastellaun und südlich von Emmelshausen.

Erstmals genannt wurde Maisborn damals Mennichisburnen 1275. 1330 gaben die Herren von Milwalt die Hälfte des Gerichtes Maisborn dem Trierer Erzbischof Balduin zum Lehen. Dem Herzogtum Pfalz-Simmern gehörte der Ort im 15. Jh. Der Kurpfalz war Maisborn ab 1673 zugehörig. Der Ort wurde 1794 durch Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen französisch. Auf dem Wiener Kongress 1814 wurde er dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1947 ist er Teil des damals neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Das Ehrbach- und Baybachtal direkt in der Nähe lädt zum Wandern ein.

Maisborn im Internet



Tourist-Info im Zentrum am Park
Rhein-Mosel-Str. 45
56281 Emmelshausen
Tel.: 0 67 47 - 93 22 0
Fax: 0 67 47 - 93 22 22
E-Mail: info@das-zap.de
www.rhein-mosel-dreieck.de


Maisborn in Google Maps

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1