banner-HLandschaft-e

damflos-c.jpg

Damflos

Verbandsgemeinde Hermeskeil, Landkreis Trier-Saarburg
ca. 660 Einwohner, 531 ha, davon 419 ha Wald
, PLZ 54413
Gastgeber in Damflos 



Damflos liegt nördlich von Hermeskeil, nahe der saarländischen Landesgrenze, mitten im Saar-Hunsrück-Naturschutzgebiet und wird von der Prims passiert.
Der heutige Ort geht auf eine Köhlersiedlung um 1730 zurück, die ihren Namen Damflos nach einem »Bach zwischen Dämmen fließend« ableitet. Es waren Köhler und Holzfäller die sich in den Wäldern von Züsch niederließen.

Die Bewohner des »Waldhüttendorfes« suchten ihre Armut durch Heimindustrie (Herstellung hölzerner Löffel, Wäscheklammern etc.) zu mildern; oft half jedoch nur die Auswanderung nach Ungarn und später nach Amerika. 1740 bestand Damflos aus etwa 40 Hütten, 1783 gab es 62 Familien, 1790 wurden 204 Einwohner gezählt und 1890, 411. Im Jahre 1856 gab es 39 Waldarbeiter, 38 Tagelöhner, 28 Drechsler und sieben Bürstenmacher. Nur 11 Bauern betrieben Landwirtschaft. Die Menschen fanden später in den saarländischen Berg- und Hüttenwerken Anstellung. 1794 wurde Damflos eine eigene Gemeinde und dem Kanton Hermeskeil zugeordnet.

Die katholische Vikariekirche von Damflos wurde 1858 nach einem Entwurf des Kreisbaumeisters Baptist Bingler im traditionell barocken Stil erbaut. 1861 wurde die dem Sankt Johannes dem Täufer geweihte Kapelle eingesegnet. 1958 zum 100 jährigen Jubiläum der Kapelle erhielt sie zwei neue Bronzeglocken. Sie stammen von der Firma Mabilon aus Saarburg. Die Kapelle wurde 2006 unter Denkmalschutz gestellt.

Die Damfloser errichteten 1871 im "Hinteren Ecken" ein etwa 2 m hohes Steinkreuz zum Dank, dass alle Kriegsteilnehmer aus dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 wohlbehalten nach Hause gekommen waren. Ein zweites Kreuz wurde 1945 errichtet, da das Dorf und seine Bewohner den Einmarsch der Amerikaner ohne größere Schäden überstanden hatte.
Sehenswert in Damflos ist die Bruder-Klaus-Kapelle. Sie wurde 1991 im Tal der Prims eingeweiht, nachdem zuvor eine Wallfahrt nach Flueli/Schweiz durchgeführt worden war. Des weiteren gibt es drei Brunnen die zum Verweilen einladen.

www.damflos.de


Tourist-Information Hermeskeil
Trierer Straße 49
54411 Hermeskeil
Tel.: 0 65 03 - 95 35 0
Fax: 0 65 03 - 95 35 21
E-Mail: info@hermeskeil.de
www.hermeskeil.de


Damflos in Google Maps



Gastgeber in Damflos:

Gasthöfe/Pensionen:
Landgasthof Haus Christa
Sportplatzstraße 16
54413 Damflos
 

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1