banner-HLandschaft-e
kempfeld-e.jpg

Kempfeld

Verbandsgemeinde Herrstein, Kreis Birkenfeld
ca. 850 Einwohner, 966 ha, davon 499 ha Wald, PLZ 55758
Gastgeber in Kempfeld 



Kempfeld liegt zwischen dem Idarwald im Norden und der Stadt Idar-Oberstein im Süden.

Den Namen des Ortes Kempfeld wird aus der Niederlassung eines Campo hergeleitet. Andere Forscher leiten den Namen von dem lateinischen »Campus« ab, was soviel wie »Feld« bedeutet. Die mundartliche Form »Käfelt« wie auch die mittelalterliche Bezeichnung »cempinvelt« aus dem Jahre 1319 sprechen gegen die lateinische Bezeichnung. In einer Kopie des Liber Aureus (Goldenes Buch der Abtei Maximin) die etwa um das Jahr 1200 entstand ist Kempfeld erstmals urkundlich erwähnt. Seit dem 01.Januar 1886 war Kempfeld Amtsort im Landkreis Bernkastel. Nach der Gebietsreform von 1969 kam Kempfeld zum Landkreis Birkenfeld und der Amtssitz wurde nach Herrstein verlegt.

Der Ort liegt mit seinem Ortsteil Katzenloch am Fuße der Wildenburg. Er verfügt über ein eigenes Gewerbegebiet, einen Park mit Feuchtbiotop, einen Edelsteingarten und das Wildfreigehege am Wildenburger Kopf. Des weiteren gibt es einen historischen Geschichtslehrpfad " Wanderung durch zwei Jahrtausende".

Die Kirche von Kempfeld wurde 1529 erbaut und im 18. Jh. erneuert. Am 25. August 1911 brannte die Kirche bis auf die Grundmauern nieder. Die im Großfeuer geschmolzenen Glocken wurden 1920 durch neue ersetzt. Diese wiederum mußten im zweiten Weltkrieg zum Einschmelzen abgegeben werden.

Im Orsteil Katzenloch gibt es die Steinbachtalsperre. Die Hüttenbesitzer Gebrüder Stumm erhielten 1758 die Erlaubnis in Katzenloch ein Hammerwerk zu betreiben. Die Erben der Familie Stumm waren die Gebrüder Böcking. Sie verkauften 1871 das Hüttengelände. Nach einem Umbau wurde es bis 1887 als Schleife genutzt. Nach deren Abriss wurde dort ein Sägewerk errichtet. Heute befindet sich in den historischen Gemäuern ein Autohandel und Reparaturbetrieb.

Immer am 3. Juli Wochenende findet der Kempfelder Prämienmarkt am Fuße der Wildenburg statt. Es ist ein Volksfest mit buntem Markttreiben.

ergänzender Text:

Rings um den Erbeskopf
Die Dörfer vor dem Wald

www.kempfeld.de


Tourist-Information
Deutsche Edelsteinstraße
Brühlstraße 16
55756 Herrstein
Tel.: 0 67 85 - 79 0
Fax: 0 67 85 - 79 120
E-Mail: info@vg-herrstein.de
www.vg-herrstein.de

Kempfeld in Google Maps



Gastgeber in Kempfeld:

Hotels:
Gartenhotel Hunsrücker Fass
Hauptstraße 70
55758 Kempfeld
Hotel Wildenburger Hof
Wildenburger Straße 17
55758 Kempfeld

 

Ferienwohnung:
Ferienwohnung Hartmann
Ringstraße 5
55758 Kempfeld
 
Zimmer:
Birgits Kräuterherberge
Hauptstr. 32
55758 Kempfeld

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1