banner-HLandschaft-e

zilshausen-c.jpg

Zilshausen

  Verbandsgemeinde Kastellaun, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 330 Einwohner, 663 ha, davon 258 ha Wald, PLZ 56288
Gastgeber in Zilshausen



Zilshausen liegt auf einem Hochplateau im nördlichen Hunsrück zwischen dem Lützbachtal und dem Dünnbachtal. Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Petershäuser Hof.

Der Ort entstand aus einem landwirtschaftlichen Gutshof, der 1346 als Zullinshausen urkundlich erwähnt wird. Zilshausen war wohl „dreiherrig“, d. h. sein Territorium teilten sich drei Landesherren, darunter der Kurfürst von Trier und die Herren von Braunshorn- Metternich- Beilstein. Die Herrschaft erlosch 1794/96 mit der Besetzung durch die französische Revolutionsarmee. 1814 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1946 ist er Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kapelle von Zilshausen, errichtet 1847 ist der "Schmerzhaften Muttergottes" geweiht.
In der katholischen Pfarrkirche steht ein Vesperbild aus dem 16. Jh. Desweiteren gibt es ein Holzkruzifix aus dem 17. Jh. und aus dem 18. Jh. eine Holzfigur des hl. Antonius von Padua.

Der Hunsrück-Mosel-Radweg verläuft durch den Ort.

www.zilshausen.net


Tourist-Information Ferienland Treis-Karden
St. Castor-Str. 87
56253 Treis-Karden
Tel.: 0 26 72 - 915 7700
Fax: 0 26 72 - 915 7696
E-Mail: info@ferienland-treis-karden.de
www.treis-karden.de

Zilshausen in Google Maps

 



Gastgeber in Zilshausen:

 

Pensionen:
Landgasthof Zur Post
Hauptstraße 25
56288 Zilshausen
 
   

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1