banner-HLandschaft-e

Womrath

Womrath

Verbandsgemeinde Kirchberg, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 220 Einwohner, 839 ha, davon 327 ha Wald, PLZ 55481
Gastgeber in Womrath



Womrath liegt auf einem Höhenrücken des Hunsrücks südöstlich von Kirchberg in einer Höhe von 375 m über NN. Zum Dorf gehört der im Tal des Simmerbachs gelegene Weiler Wallenbrück.

Womrath ist seit der Steinzeit besiedelt, wie Funde in der Gemarkung zeigen. Aus der Zeit von Kelten, Treverern und Römern wurden Teile einer Jupiterstatue, Schmuck, Tongefäße und Urnen aus Ton sowie Kupfer entdeckt. Die Römer bauten eine Straße durch Womrath, die die Fernstraße Trier–Bingen ab Dumnissus (heute: Denzen, Ortsteil von Kirchberg (Hunsrück)) mit dem Nahetal verband und nach Cruciniacum (heute: Bad Kreuznach) führte. 1924 wurde in 50 cm Tiefe eine gepflasterte Römerstraße nachgewiesen.
Womrath wird erstmals 1299 urkundlich erwähnt. In der Umgebung sind die Womrather auch bekannt als »Die Schweizer«. Zu diesem Spitznamen kamen es nach 1648, weil viele Einwanderer aus der Schweiz her kamen.

Früher war das Leben im Dorf von der Landwirtschaft geprägt, heute gibt es nur noch wenige landwirtschaftliche Betriebe. Ein ehemaliger Bauernhof von früher ist heute ein »Pferdehof«. Dort werden 25 eigene und fremde Pferde betreut. Dazu werden geführte Reittouren durch die Gegend angeboten.

ergänzender Text

Womrath im Internet


Tourist-Information Kirchberg
Marktplatz 6
55481 Kirchberg
Tel.: 0 67 63 - 91 01 44
Fax: 0 67 63 - 91 01 49
E-Mail: touristik@kirchberg-hunsrueck.de
www.kirchberg-hunsrueck.de


Womrath in Google Maps



Gastgeber in Womrath:

Ferienwohnungen:
Fewo Hunsrücker Schweiz
Im Hasenrech 1
55481 Womrath
 
 


Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1