banner-HLandschaft-e

brauweiler-d.jpg

Brauweiler

Verbandsgemeinde Kirn-Land, Kreis Bad Kreuznach
ca. 70 Einwohner,316 ha, davon 176 ha Wald, PLZ 55606



Brauweiler liegt oberhalb des Simmerbachtales auf dem westlichen Plateau der Soonvorstufe auf 323 m über NN.
Die ca. 3,2 qkm große Ortsgemarkung war im Mittelalter Teil der Großgemarkung von Simmern, die zum Besitz des Reichsklosters St. Maximin vor Trier gehörte. Der Ortsname erscheint im Jahr 1340 als »Pruwilre« und geht auf die Grundbedeutung »Hof des Bruno« zurück. Im Spätmittelalter kam das Dorf unter die Herrschaft der Grafen von Sponheim-Kreuznach. Verwaltungsstelle war das sponheimische Amt Koppenstein. Die evangelischen Einwohner von Brauweiler gehörten stets zur Kirchengemeinde Simmern, während die Katholiken vom Pfarramt Seesbach betreut wurden. Zur Zeit der französischen Herrschaft (1798-1814) war der Ort Bestandteil der Mairie Monzingen im Kanton Sobernheim. Monzingen blieb auch in der Folgezeit Amtssitz für die Ortsgemeinde bis Brauweiler 1970 zum Amt Kirn-Land kam.

Die 1864 erbaute Schule steht heute unter Denkmalschutz. Sie wurde 1964 geschlossen, da die Einwohnerzahl unter 100 gesunken war. Im Keller der Schule befand sich ein Backes.
1936 wurde bei Ausgrabungen eine Gewandfibel aus der Latènezeit gefunden.


Brauweiler im Internet



Kirner Reise- & Verkehrsbüro
Bahnhofstraße 12
55606 Kirn
Tel.: 0 67 52 - 9 34 00
Fax: 0 67 52 - 93 40 30
E-Mail: kirei@t-online.de
www.kirn-land.de


Brauweiler in Google Maps

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1