banner-HLandschaft-e

hochstetten-dhaun-c.jpg

Hochstetten-Dhaun

Verbandsgemeinde Kirn-Land, Kreis Bad Kreuznach
ca. 1.650 Einwohner, 1.261 ha, davon 579 ha Wald, PLZ 55606
Gastgeber in Hochstetten-Dhaun



Hochstetten-Dhaun liegt im Tal der Nahe zwischen dem nördlich gelegenen Hunsrück und der südlich gelegenen Pfalz. Hochstetten-Dhaun besteht aus fünf Ortsteilen: Hochstetten (nördlich der Nahe), Hochstädten (südlich der Nahe; bildete bis zum Ende des 18 Jhs. mit Hochstetten eine Einheit), St. Johannisberg, Schloss Dhaun und Karlshof (Dhauner Hof; die letzten drei auf der Höhe nördlich der Nahe).

Um 1100 kommt der Ortsname Hochstetten erstmals in einer Mainzer Urkunde für das Kloster Disibodenberg vor. Ein Grundbesitzer namens Ludovicus de Hosteden (Ludwig von Hochstetten) schenkte darin dem Kloster seine Güter die er in Merxheim besaß. Im Jahr 1515 bestand das Amt Dhaun aus der Burg, dem Städtchen Dhaun, dem Dorf und der Vogtei Simmern, den Dörfern Über - und Nächsthochstetten sowie Teilen von Kirn, Bergen, Rhaunen und Hausen. 1342 verlor der Wildgraf Johann durch eine Fehde das Dorf an den Erzbischof Balduin von Trier. Dieser belehnte den Wildgrafen wieder mit dem Ort. In Hochstetten hatten auch die Grafen von Veldenz Güter und Rechte. Der Vogt Johann von Simmern unter Dhaun hatte 1426 das halbe Dorf und Gericht zu Überhochstetten vom Dhauner Wildgrafen zu Lehen. 1798 wurde infolge der französischen Revolution Nächsthochstetten Bestandteil der Mairie Kirn im Departement Rhein und Mosel und Überhochstetten wurde der Mairie Merxheim zugeordnet. Zur besseren Unterscheidung wurde aus dem alten Überhochstetten, Hochstädten.

Zu den sehenswerten Bauwerken in Hochstetten-Dhaun gehört unter anderem die Stiftskirche St. Johannisberg mit gräflichen Grabmälern und das Schloss Dhaun – der Sitz der Wild- und Rheingrafen. Schloss Dhaun ist eine Schlossruine, die hoch über dem Kellenbachtal liegt. Sie gilt als die größte Anlage im Nahetal. Von der Burganlage sind im Bereich der Oberburg Ruinen der 1661 eingeweihten St.-Georgskapelle und des Küchenhauses sowie zwei Bastionen und der Bering mit Wehrtürmen und Toranlage erhalten. Seit 1991 befindet sich im Schloss auch die Kommunalakademie Rheinland-Pfalz. In der Vorburg/Unterburg unterhält der Landkreis Bad Kreuznach an Stelle des Wachthauses eine Jugendbildungsstätte, und der Rittersaal steht für Festlichkeiten zur Verfügung.

Ergänzender Text

Hochstetten-Dhaun im Internet


Kirner Reise- & Verkehrsbüro

Bahnhofstraße 12
55606 Kirn
Tel.: 0 67 52 - 9 34 00
Fax: 0 67 52 - 93 40 30
E-Mail: kirei@t-online.de
www.kirn-land.de


Hochstetten-Dhaun in Google Maps



Gastgeber in Hochstetten-Dhaun:

Hotels:
Hotel zur Burg Schloss Dhaun
Neuweg 13
55606 Hochstetten-Dhaun
 
     
Pensionen:
Pension Berend
Dhauner Str. 37
55606 Hochstetten-Dhaun

Schlossakademie
Schloss Dhaun
55606 Hochstetten-Dhaun

Landhaus St. Johannisberg
St. Johannisberg 12
55606 Hochstetten-Dhaun


Ferienwohnungen:
 
Café & Antik Extra
Binger Landstraße 9
55606 Hochstetten-Dhaun
 
 

 

 

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1