banner-HLandschaft-e

riesweiler-e.jpg

Riesweiler

Verbandsgemeinde Rheinböllen, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 730 Einwohner, 1.680 ha, davon 1.238 ha Wald, PLZ 55499
Gastgeber in Riesweiler



Riesweiler liegt am Fuße des Soonwaldes südöstlich von Simmern in einer Höhe von 450 m über NN
Der sogenannte Simmerkopf, südlich von Riesweiler ist mit 653 m die höchste Erhebung im Rhein-Hunsrück-Kreis.

Riesweiler liegt an einer historischen Römerstraße, heute Ausoniusstraße genannt.
Urkundlich erwähnt wurde Riesweiler erstmals 1135. Während des 12. bis 14. Jh. war die 1980 rekonstruierte Eremitage Maria Reizenborn im Riesweiler Wald ein Rastplatz am Jakobsweg für die Pilger die auf dem Weg nach Santiago de Compostela waren. Schon in vorchristlicher Zeit soll an der Reizenborn-Quelle ein Kultplatz der keltischen Ureinwohner gewesen sein. Um 1000 n.Chr. sollen auf Anordnung des Mainzer Bischofs Willigis die monumentalen Köpfe der steinernen Götterfiguren die den Kultplatz umringten, entfernt worden sein um dann in der Riesweiler Kirche eingemauert zu werden. So befinden sich zwei Skulpturen außen im westlichen Giebeldreieck und zwei andere tragen im Inneren als Konsolen die Empore.
Die Landesherrschaft hatte Kurpfalz. Der Ort wurde 1794 mit der Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen französisch. 1813 wurde Riesweiler durch einen Brand fast vollständig zerstört. Auf dem Wiener Kongress 1814 wurde der Ort dem Königreich Preußen zugeordnet. Anfang des 19. Jh.  wanderten viele Riesweiler aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Situation aus. Der Ort war nach dem Ersten Weltkrieg zeitweise wieder französisch besetzt. Durch Artilleriebeschuss wurden viele Gebäude im Zweiten Weltkrieg zerstört. Der Ort ist seit 1947 Teil des damals neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Es gibt schöne Wald- und Wanderwege so z.B. der Schinderhannes-Pfad ein Lehrpfad über Bäume. Er beginnt in Riesweiler und führt durch den Soonwald bis nach Tiefenbach.

Der von Gemünden nach Simmern verlaufende Schinderhannes-Soonwald-Radweg führt durch den Ort.

ergänzender Text

Tourist-Information Rheinböllen
Am Markt 1
55494 Rheinböllen
Tel: 0 67 64 - 39 51
Fax: 0 67 64 - 39 851
E-Mail: touristinformation@rheinboellen.de
www.rheinboellen.de

Riesweiler in Google Maps



Gastgeber in Riesweiler:

Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Kraemer
Schulstraße 14
55499 Riesweiler
 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1