banner-HLandschaft-e

bonerath-c.jpg

Bonerath

Verbandsgemeinde Ruwer, Kreis Trier-Saarburg
ca. 250 Einwohner, 425 ha, davon 222 ha Wald, PLZ 54316
Gastgeber in Bonerath



Bonerath liegt am Nordwestrand des Osburger Hochwalds auf der Höhe zwischen Ruwer- und Siweris-Tal. So bietet der Ort einen schönen Blick ins Ruwertal mit seinen Höhenzügen, ins Riveristal mit der Riveristalsperre, in das Misselbachtal und auf die Höhen des Osburger Hochwaldes. Der Ort gehört zum moselfränkischen Sprachraum und heißt auf moselfränkisch Bönert. 1958 wurden bei Baggerarbeiten im oberen Teil des Ortes römische Baureste gefunden. Es handelt sich um Teile einer Hypokausten-Heizung sowie Scherben von Haushaltsgegenständen aus dem 3. und 4. Jahrhundert.

1563 sind sechs Familien in Bonerath ansässig. In Urkunden von 1569 ist die Schreibweise unterschiedlich z.B. Bonroidt, Bonroit oder Bonrath. Zur damaligen Zeit war Bonerath Tochterkirche von Schöndorf. Es wird vermerkt, dass die Kapelle des hl. Arnold schon seit längerer Zeit baufällig ist. 1630 gibt es 8 Familien in »Bonrodt«. Die niedere und mittlere Gerichtsbarkeit hatten die Herren zu Meysenburg-Brandenburg-Clerf, genannt die Rodenburger. 1642 heißt der Ort Bonrodtt und gehört zum Amt Pfalzel und untersteht dem Hochgericht zu Waldrach. Im unteren Teil des Ortes befindet sich eine Grillhütte mit Kinderspielplatz und das neu errichtete Gemeindehaus.

Ergänzender Text

www.bonerath.de  


Touristinformation Ruwer
Bahnhofstr. 37a
54317 Kasel
Tel.: 0 651 - 1701818
Fax: 0651-1709403
E-Mail: touristinfo@ruwer.de
www.ruwer-hochwald.eu


Bonerath in Google Maps



Gastgeber in Bonerath:

 

Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Petra Hennen
Neustraße 18
54316 Bonerath
 
   

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1