banner-HLandschaft-e

niederburg2-d.jpg

Niederburg

Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 710 Einwohner, 678 ha, davon 403 ha Wald, PLZ 55432
Gastgeber in Niederburg



Die Gemeinde Niederburg ist ein Haufendorf und liegt nördlich von Oberwesel.
Vom Dorf aus kann man auf Oberwesels Schönburg und die Burg Gutenfels sowie die Zollburg Pfalz bei Kaub blicken.

Die katholische Pfarrkirche von Niederburg ist dem hl. Stephanus geweiht. Der Turm wurde Anfang des 13. Jh. im romanischen Stil errichtet. Der rippengewölbte Chor stammt aus der Zeit um 1380. Im Turm befinden sich zwei Glocken von 1477 aus der Werkstatt von Tyllmann von Hachenburg. Der hl. Stephan und der hl. Laurentius sind im Turmerdgeschoss auf zwei Glasmalereien zu finden. Sie stammen aus der Mitte des 15. Jh.

Das im ehemaligen Schulhaus integrierte Backhaus ist noch funktionsfähig. Einmal im Jahr wird ein Backesfest gefeiert.

In der Nähe des Dorfes befindet sich ein Heiligenhäuschen in dem eine geschnitzte Schmerzensmutter aus dem Jahr 1720 gefunden wurde.

Auf dem Klüppelberg wurde eine Grillhütte errichtet von der man einen wunderschönen Panoramablick auf das Rheintal hat. Nicht umsonst hat der Regisseur Edgar Reitz diesen Platz für seinen Film Heimat auserwählt.

Ergänzender Text

www.niederburg.de



Verbandsgemeinde St. Goar - Oberwesel
Rathausstr. 6
55430 Oberwesel
Tel.: 0 67 44 - 91 10    
Fax: 0 67 44 - 91 11 5
E-Mail: rathaus@st.goar-oberwesel.de
www.mittelrhein-inter.net

Niederburg in Google Maps


Gastgeber in Niederburg:

Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Schäfer
Rheinstraße 43
55432 Niederburg

 

 

 

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1