banner-HLandschaft-e

roth-strbg-d.jpg

Roth

Verbandsgemeinde Stromberg, Kreis Bad Kreuznach
ca. 250 Einwohner, 82 ha, davon 1 ha Wald, PLZ 55442
Gastgeber in Roth



Roth liegt südwestlich des Rheins im Hunsrück in einer Höhe von 300 m über NN. Im Westen befindet sich Stromberg, im Norden Warmsroth und östlich liegt Waldalgesheim.

Erstmals wurde der Ortsname in einer Urkunde des Klosters Rupertsberg aus dem Jahre 1187 erwähnt, in der es heißt, dass Erzbischof Conrad von Mainz die Besitzung von »Rode« unter seinen Schutz nimmt.

In einer Urkunde aus dem Jahre 1589 wird Roth der »Urgemarkung« Waldlaubersheim zugeordnet. Zur Zeit Friedrichs I. kam der Ort an die Pfalzgrafen bei Rhein und blieb kurpfälzisch bis 1707, als die Franzosen einmaschierten.

Sowohl der Ort wie auch die ehemalige Kirche, die schon im Mittelalter verfallen ist, sollen ursprünglich an einer anderen Stelle gestanden haben. Mauer- und Brunnenreste werden immer wieder im Gelände zwischen dem jetzt bebauten Ortsteil und dem »Dollarhof« an der ehemaligen Bundesstrasse 50 gefunden. Auch der Flurname »Hofstatt« deutet darauf hin.

www.roth-bingen.de


Tourist-Information
Warmsrother Grund 2 / Binger Str. 3
55442 Stromberg
Tel.: 0 67 24 - 2 74
Fax: 0 67 24 - 2 27
E-Mail: touristinfo@stromberg.de
www.stromberg.de



Gastgeber in Roth:

Pensionen:
Weingut Reinhold Sturm
Nonnenwies 2
55442 Roth
 


Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1