banner-HLandschaft-e

breit-e.jpg

Breit

  Verbandsgemeinde Thalfang, Kreis Bernkastel-Wittlich
ca. 290 Einwohner, 400 ha, davon 90 ha Wald, PLZ 54426



Breit ist ein Haufendorf im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Der Ort liegt im Hunsrück auf einer Bergkuppe rund 400 m über NN, ca. 150 m über der Talsohle der Kleinen Dhron. Bis zur A1, Autobahnauffahrt Mehring sind es 8 km.

Urkundlich erscheint die Ortsgemeinde Breit erstmals im Namen des »Conrad von Breit« in einem Schriftstück der Abtei St. Maximin zu Anfang des 13. Jahrhunderts.

Breit gehört seit der Verwaltungsreform von 1970 zur Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf. Bis dahin zählte es zum Amt Klüsserath, welches im Zuge der Verwaltungsreform aufgelöst wurde.

Bei Breit gibt es eine 200 Jahre alte Eiche, genannt der Kugelbaum.

Am Ort vorbei führt ein Zweig der sogenannten »Ausoniusstraße«, der römischen Verbindung zwischen Mainz und Trier. (Die Ausoniusstraße, Uwe Anhäuser, Rhein-Mosel-Verlag)

Die Kapelle St. Cosmas und Damian stammt aus dem Jahre 1700. Sie ist ein unter Denkmalschutz stehendes Kulturdenkmal.

www.og-breit.de

Ergänzender Text


Touristinformation
Thalfang am Erbeskopf

Saarstrasse 3
54424 Thalfang
Tel.: 0 65 04 - 91 40 141
Fax: 0 65 04 - 87 73
info@ute24.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.ute24.com

Breit in Google Maps 


Gastgeber in Breit:

Ferienwohnung „Haus Hella“
Brunnenstr. 10
54426 Breit

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1