banner-HLandschaft-e

graefendhron-b.jpg

Gräfendhron

Verbandsgemeinde Thalfang, Kreis Bernkastel-Wittlich
ca. 120 Einwohner, 313 ha, davon 202 ha Wald, PLZ 54426
Gastgeber in Gräfendhron



Gräfendhron liegt imDhrontal, einem Seitental der Mosel, westlich von Morbach.

Einst war es landwirtschaftlich geprägt. Heute ist Gräfendhron überwiegend eine Wohngemeinde.

Gräfendhron wurde am 3.Mai 1255 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Damals vermachte Nikolaus, Vogt zu Hunolstein seiner Frau Beatrix einen Hof zu "Drogene" als Witwensitz. Um 1800 kam Gräfendhron unter französische Herrschaft. 1814 wurde es Teil des Königreichs Preußen. Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz wurde es 1947.


Im Ort gibt es alte Bauernhäuser teils aus dem vorigen Jahrhundert, sowie eine typische Dorfkirche von 1785.

www.graefendhron.de

Ergänzender Text


Tourist-Information Thalfang am Erbeskopf
Saarstrasse 3
54424 Thalfang
Tel.: 0 65 04 - 91 40 141
Fax: 0 65 04 - 87 73

info@ute24.com
www.ute24.com
 
Gräfendhron in Google Maps


 
Gastgeber in Gräfendhron:

Pensionen:
Landhaus Gräfendhron, Pension u. FEWO
Im Kapellenstr. 15-17
54426 Gräfendhron

 

Ferienwohnungen:  
****Ferienwohnung Thömmes
Im Dhrontal 7
54426 Gräfendhron

Ferienwohnung Moseler
Kapellenstraße 8
54426 Gräfendhron

Ferienwohnung Thees
Hauptstraße 11
54426 Gräfendhron
Ferienwohnung Martini
Kapellenstr. 5
54426 Gräfendhron

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1