banner-HLandschaft-e

Whisky-Museum

in Kirn

kyrburg-f.jpgIn einem Gewölbekeller der Kyrburg ist eine der größten Whiskysammlungen Deutschlands zu finden. Mit den in der Bar ausgestellten Sorten sind auf der Kyrburg insgesamt rund 2.500 verschiedene Whiskyflaschen zu bestaunen. Zu bekannten Marken gesellen sich von Sammlern begehrte Raritäten. Neben Destillaten aus den traditionellen Whisky-Nationen - Schottland, Irland, USA, Kanada - finden sich Flaschen aus der DDR, Israel, Indien oder der Türkei sowie ein fernöstlicher »Schlangenwhisky«.

Doch der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf den »Single Malt Whiskys« aus Schottland. Einige Flaschen stammen noch aus dem 19. Jahrhundert, darunter eine, die unlängst aus einem Schiffswrack geborgen wurde. Andere Whiskys reiften bis zu 50 Jahre heran, bevor man sie auf Flaschen füllte.

Zu den untrinkbaren Ausstellungsstücken gehören auch historische Dokumente, wie Werbeplakate, Rezepte oder Rechnungen alter Whiskyhändler sowie Krüge, Aschenbecher und andere Gegenstände, die Whisky an den Mann bringen sollten. Auch Geräte aus den Destillerien selbst dürfen nicht fehlen. Allerdings darf kein Whisky darauf hoffen, seinem bestimmungsmäßigen Schicksal zu entgehen. Jedes Jahr finden auf Deutschlands Whisky-Burg  mehrere Whisky-Tastings statt. Nach einem Begrüßungswhisky zu Dudelsackmusik am offenem Feuer und dem Genuß eines Drei-Gang-Menüs nach schottischen Rezepten im Restaurant geht es in den Gewölbekeller. Dort  werden dann Whiskys aus verschiedenen Destillerien oder auch unterschiedliche Whiskys aus einer Destillerie probiert. Bei Live-Musik  und schottischem Bier klingt der Abend schließlich aus.


Öffnungszeiten:
Das Whiskymuseum kann nach telefonischer Absprache besichtigt werden!
Telefon: 06752 911 90


Restaurant / Whiskymuseum / Pub
Kyrburg
Inhaber Horst Kroll
Auf der Kyrburg 1
55606 Kirn


www.kyrburg.de

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1