banner-HLandschaft-e
burg-hunolstein-d.jpg

Hunolstein

Gemeinde Morbach, Landkreis Bernkastel-Wittlich
ca. 250 Einwohner, PLZ 54497
Gastgeber in Hunolstein



Hunolstein liegt westlich von Morbach in einer Höhe von 449 m über NN. Die Täler des Wahlholzbaches, des Dhronbaches und des Schalesbaches umgeben das Straßendorf.

Der Ort Hunolstein, der sich in unmittelbarer Nähe der Burg befindet siedelte sich etwa um 1525 am jetzigen Standort an. Die Vorfahren der Hunolsteiner wohnten in dem Ort Lampersberg, welcher jetzt an dieser Stelle als Flurname im Bereich Hunolstein existiert. Den Ortsnamen verdankt der Ort selbstverständlich der naheliegenden Burg. Seit 1974 gehört der Ort zur Gemeinde Morbach.

In Hunolstein gab es früher drei Mühlen: Altmühle (in der Nähe der heutigen Reinhardsmühle gelegen), Schülersmühle und die Reinhardsmühle.

Schülersmühle
Im Drohnbachtal zu Hunolstein befindet sich die Schülersmühle. Sie trägt ihren heutigen Namen nach den ehemaligen Besitzern, der Familie Schüler. Einen ersten Hinweis auf eine Mühle zu Hunolstein findet sich im Toepfer Urkundenbuch der Vögte von Hunolstein. Im Jahre 1264 überläßt Heinrich Graf von Salm dem Vogt Johann von Hunolstein eine Mühle, ein Haus und Wiesen zum Lehen. Heute befindet sich dort eine Musikwerkstatt.

Reinhardsmühle
Den ersten Hinweis auf die »Mathysmulen« findet man im Toepfer Urkundenbuch. In einer Urkunde aus dem Jahre 1396 schließt Else von Baumburg einen Sühnevertrag ab.

Der Hunolsteiner Hof liegt ca. 2 km südwestlich vom Ort Hunolstein entfernt. Er gehörte seit altersher zur Burg Hunolstein. Es war ein Bauerngut mit umfangreichen Land- und Wiesenbesitz.

Die Errichtung der Burg zu Hunolstein wird um 1190 vermutet. Es gibt keine Gründungsurkunde. Im Jahre 1522 wurde die Burg durch Franz von Sickingen erobert. Im 30 jährigen Krieg wurde die Burg durch Franzosen und Schweden so stark zerstört, daß sie ab 1637 nicht mehr bewohnt wurde.

Die katholische Pfarrkirche ist dem hl. Johannes Baptist geweiht. Sie wurde 1907 von Leopold Schweitzer aus Koblenz erbaut, der zu jener Zeit Regierungsbaumeister war.


ergänzender Text:
Von der kleinen Venus zum ›Großen Herrgott‹
Rings um den Erbeskopf

Hunolstein im Internet


Tourist-Information Morbach
Bahnhofstr. 19
54497 Morbach
Tel.: 0 65 33 - 71 117
Fax: 0 65 33 - 71 177
E-Mail:touristinfo@morbach.de
www.morbach.de


Hunolstein in Google Maps



Gastgeber in Hunolstein:

Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Neugebauer
Hunolstein 37
54497 Hunolstein/Morbach
Ferienwohnung Martini
Hunolstein 10
54497 Hunolstein/Morbach
   
Ferienhaus:  
Agnes Schuler
Hunolstein 52
54497 Hunolstein/Morbach
 




Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1