banner-HLandschaft-e

Deutsches Telefon Museum

in Morbach


TelefonmuseumAuf zwei Ebenen wird den Besuchern interaktiv die Entwicklung des Fernsprechwesens und der Telegraphie bezogen auf  Deutschland präsentiert. Es handelt sich dabei um die umfangreichste Sammlung seiner Art, die 1994 große Anerkennung durch einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde fand. Inzwischen umfasst die Sammlung  über 1200 Geräte.

Die frei zugänglichen Geräte präsentieren die Geschichte der elektrischen Kommunikation von den Anfängen bis zur Gegenwart. Sie regen den Besucher zum Anfassen und Begreifen aber auch zum Nachdenken an. Besonderen Wert wird auf die Kombination der jeweiligen Apparate mit den zeitlich zugehörigen Vermittlungseinrichtungen gelegt, an die viele der ausgestellten Exponate funktionsfähig angeschlossen sind.

Fernsprecher für besondere Anwendungen, Streckenapparate, Bildtelefone, Fernsprecher und Siemens-Hell-Faxe runden die Ausstellung ebenso ab wie naturgetreue Postkutschenmodelle. Eine umfassende Fachbibliothek, die ständig erweitert wird, ergänzt das gute Angebot.

Neben dem hohen Informationsgehalt kann in dem interaktiven Telefonmuseum jedes Gerät ausprobiert werden. Alle Geräte sind angeschlossen und in Funktion. Anschaulich sind auch die historischen Fotografien, die den Besucher in die Zeit, in der ein bestimmter Apparat populär war, hineinversetzen. In einem Filmraum kann man nochmals die gesamte Entwicklungsgeschichte der Telekommunikation Revue passieren lassen.

Alle ausgestellten Objekte werden von den Ideengebern Siegfried und Simone Warth zur Verfügung gestellt.

Führungen ganzjährig nach Vereinbarung möglich.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Samstag: 10.00-17.00 Uhr
Sonn- und Feiertags: 10.30-17.00 Uhr
Montag: Ruhetag
Von November bis März geschlossen.



Deutsches Telefon Museum
Jugendherbergstraße 25
54497 Morbach
Tel.: 0 65 33 - 95 86 26

www.deutsches-telefon-museum.eu

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.