banner-HLandschaft-e

ohlweiler-d.jpg

Ohlweiler

  Verbandsgemeinde Simmern, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 330 Einwohner, 391 ha, davon 75 ha Wald, PLZ 55469



Ohlweiler ist eine kleine, ländliche Wohngemeinde im mittleren Simmerbachtal an der Mündung des Holzbaches in einer Höhe von 320 m über NN.

Erstmals erwähnt wurde Ohlweiler 1310. Es gehörte zum Herzogtum Pfalz-Simmern. Der Kurfürst bei Rhein war später Landesherr. 1794 mit der Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen wurde der Ort französisch. Auf dem Wiener Kongress 1814 wurde er dem Königreich Preußen zugeordnet. Zeitweise war Ohlweiler nach dem ersten Weltkrieg wieder französisch besetzt. Seit 1947 ist der Ort Teil des damals neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Sehenswert im Ort sind die evangelische Kirche und ein historisches Backhaus.

Durch den Ort führt der Schinderhannesradweg. Eine Parallelwanderstrecke der historischen Ausoniusstraße führt durch den Ohlweiler Wald nach Schönborn.

ergänzender Text

Ohlweiler im Internet


Verbandsgemeindeverwaltung Simmern
Tourist-Information im Neuen Schloss
Brühlstraße 2
55469 Simmern/Hunsrück
Tel.: 06761 - 837-297
Fax: 06761 - 837-299
E-Mail:tourist-info@vgvsim.de
www.simmern.de

Öffnungszeiten der Tourist-Info im Neuen Schloss Simmern (rechter Flügel):
Montag - Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Prospektinformation zusätzllich März bis Dezember: 14.00 - 17.00 Uhr

Ohlweiler in Google Maps

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1