banner-HLandschaft-e

weiskirchen-c.jpg

Weiskirchen

Gemeinde Weiskirchen, Landkreis Merzig-Wadern, Gemeinde Weiskirchen, PLZ 66709
ca. 2.200 Einwohner
Gastgeber in Weiskirchen



Der Ortsteil Weiskirchen in der Gemeinde Weiskirchen liegt im nördlichen Saarland am Südhang des Schwarzwälder Hochwaldes.

Geschliffene Beile aus der jungen Steinzeit (4500-3000 v.Chr) weisen eine Besiedlung der Region auf. Im 5. Jahrhundert v. Chr. gab es die ersten archäologisch nachweisbaren Siedlungen. Diese werden belegt durch drei Großhügel mit reicher Kriegsausstattung. Erstmals urkundlich erwähnt wird Weiskirchen 1030 und 1037 n. Chr. Seit 1862 war Weiskirchen Amtssitz der Gemeinden Konfeld, Michelbach, Mitlosheim, Münchweiler, Nunkirchen, Rappweiler, Steinberg, Thailen, Weierweiler und Weiskirchen. Die Gemarkungsfläche beträgt 3.363 ha.

Ein viel verbreitetes Gestein in Weiskirchen ist der Taunusquarzit. Im Holzbachtal gibt es drei verschiedene Steingebilde: »Hoher Fels«, »Iltisfels« und den »Bärenfels«. Neben diesen Gesteinen ist der »Schimmelkopf« sehr sehenswert, denn er ist die größte Erhebung des Saarlandes und ist 694,8 m hoch.

Geprägt wird Weiskirchen durch seine touristische Infrastruktur und den Gesundheits-Einrichtungen. Kurpark mit Kurparkweiher, Wandelgang und Staudengarten prägen das Bild des Kurortes Weiskirchen. Die Hochwald-Kliniken in Weiskirchen und verschiedene Betriebe im Beherbergunsbetriebe geben der Gemeinde eine größere Bedeutung als Kur- und Tourismusgemeinde. Weiskirchen hat auch schon einige Titel bekommen: 1963 »Luftkurort«, 1969 »heilklimatischer Kurort« und 1998 »Kneipp-Kurort«.

Zu den weiteren Angeboten in Weiskirchen gehören eine Minigolfanlage, eine Boulebahn, Freischach, Waldfreibad, Tennisanlagen, Reiterhöfe, ein Wildpark mit vielen einheimischen Tieren auf einem Areal von 90 ha, Angelmöglichkeiten, Vitalis-Bäderzentrum, Kegelbahnen, Wassertretanlagen, Wassersport auf dem Stausee Losheim, Wildfreigehege, Volleyball und Wandermöglichkeiten.

Das »Museum für mechanische Musik« im alten Bauernhaus stellt alte und teilweise restaurierte Musikstücke aus. Als Schaufenster dient das ehemalige Scheunentor. Dort bewegen sich Puppen zu einem selbst spielenden Musikwerk. Das Museum spricht Musikliebhaber, technische Interessenten sowie als auch Kinder an.

Tourist Information (ATIS)
Hochwald-Touristik GmbH (HTG)
Postfach 1064
Trierer Straße 21 (Haus des Gastes)
66709 Weiskirchen
Tel.: 06876 - 709-37
Fax: 06876 - 709-38
E-Mail: hochwald-touristik@weiskirchen.de
www.weiskirchen.de


Öffnungszeiten Tourist-Info (Büro der HTG im Haus des Gastes):
Januar bis Dezember
Mo - Fr: 08.30 - 17.00 Uhr
 
zusätzlich März bis Oktober

So: 14.00 - 16.00 Uhr

Weiskirchen in Google Maps


Gastgeber in Weiskirchen:

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.