banner-HLandschaft-e

hockweiler-c.jpg

Hockweiler

  Verbandsgemeinde Trier-Land, Landkreis Trier-Saarburg
ca. 280 Einwohner, 208 ha, davon 62 ha Wald, PLZ 54316



Hockweiler, die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde Trier-Land, liegt auf 380 m Höhe am südlichen Stadtrand von Trier.

Es wurden Funde gemacht die auf eine römische Besiedelung im 3. und 4. Jh. hinweisen.
Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 975, als Bischof Mangerich Irsch, »Hockweiler« und Korlingen dem Kloster St.Martin überschrieb.
In einer Urkunde aus dem Jahre 1609 wird bereits auf eine Kapelle im Ort aufmerksam gemacht, die aber ohne große Bedeutung war.

Der Ort war lange Zeit landwirtschaftlich geprägt. Getreide- und Kartoffelanbau, Viehzucht und sogar Weinbau waren die Erwerbsquellen der Einwohner. Eine vorübergehende Verbesserung der wirtschaftlichen Situation brachte um die Jahrhundertwende (1880 bis 1904) der Erzbergbau.

In der Gemeinde gibt es einen idyllischen See, der auch Silbersee genannt wird.

www.hockweiler.de


Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information
Moselstraße 1
54308 Langsur-Wasserbilligerbrück
Tel.: 0 65 01 - 60 26 66
Fax: 0 65 01 - 60 59 84
E-Mail: info@lux-trier.info


Hockweiler in Google Maps

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.