banner-HLandschaft-e

Mastershausen

Mastershausen

Verbandsgemeinde Kastellaun, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 1.150 Einwohner, 1.183 ha, davon 490 ha Wald, PLZ 56869
Gastgeber in Masterhausen



Mastershausen liegt ca. 5 km westlich von Kastellaun in einer Höhe von 379 m über NN. Durch den Ort führt die Straße von Buch vorbei an der Ruine Burg Balduinseck nach Blankenrath.

Münz- und Gefäßfunde in der Gemarkung von Mastershausen belegen eine keltische Besiedelung des Burgkopfs, der auch Spuren römischer Besiedelung aufweist. Auch die Reste eines römischen Tempels und zweier Grabanlagen wurden ausgegraben. Mastershausen wurde erstmals im Jahre 1056 als Malestreshusen erwähnt, die Kirche im Jahre 1220. Seit 1316 gehörte Mastershausen zusammen mit 15 Nachbarorten zum Amt Balduinseck des Kurfürstentums Trier. Im Jahre 1325 wurde die Burg Balduinseck als Amtssitz errichtet. Die Burgruine zählt heute noch zu den Sehenswürdigkeiten. Auch einige Fachwerkbauten haben sich erhalten. Der Ort wurde 1794 durch die Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen französisch. Auf dem Wiener Kongress 1814 wurde er dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1947 ist er Teil des damals neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Die katholische Pfarrkirche ist der hl. Luzia geweiht. In Mastershausen gibt es eine St. Barbara Kapelle.
Das alte Schulhaus wird heute als Verwaltungsgebäude genutzt.

Unter Denkmalschutz steht das »Haus Pies«. Es ist ein altes Bauernhaus mit Nebengebäuden, einem Brunnen und einem Backhaus mitten im Dorf. Es wurde vom derzeitigem Besitzer stilecht und mit viel Liebe zum Detail renoviert.

In der Gemarkung von Mastershausen gab es mehrere Mühlen. Unter anderem die Mohre- und die Bernardsmühle. Die erst genannte brannte 1901 ab und die andere um das Jahr 1800.

Der »Mastershausener Burgherrenweg« (13,9 km und 465 Höhenmeter) führt durch landschaftlich reizvolle Bachtäler. Die Traumschleife führt vorbei an historischen Gemäuern wie z.B. Burgruine Balduinseck, römischer Brunnen, Römerturm der bei gutem Wetter weite Ausblicke ermöglicht sowie die Erzgrube Apollo. Am Wanderweg entlang sind Info-Tafeln zu finden, sowie selbst gezimmerte Tische und Bänke aus Sturmwurfholz.

www.mastershausen.de


Tourist-Information Kastellaun
Kirchstraße 1
56288 Kastellaun
Tel.: 0 67 62 - 40 32 0 oder 40 38 0
Fax: 0 67 62 - 40 18 72
E-Mail: kastellaun@tkn-rlp.de
www.kastellaun.de

Mastershausen in Google Maps



Gastgeber in Mastershausen:

Ferienwohnungen:  
Ferienwohnung Weinem
Im Baspelt 9
56869 Mastershausen
Ferienwohnung Nicolay
Zum Mautzbach 15
56869 Mastershausen
 
Helmut Schmitz
Im Baspelt 38
56869 Mastershausen

 

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1