banner-HLandschaft-e

beltheim1-c.jpg

Beltheim

Verbandsgemeinde Kastellaun, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 2.000 Einwohner, 2.485 ha, davon 908 ha Wald
, PLZ 56290
Gastgeber-Tipp in Beltheim 


Das Dorf »Beltheim« liegt auf einer Höhenkuppe zentral im Hunsrück, etwa 2 km nördlich der Hunsrückhöhenstrasse. Der Ortsteil Beltheim ist der Namensgeber der Großgemeinde Beltheim. Dazu gehören die Ortsteile: Frankweiler, Heyweiler, Mannebach, Schnellbach und Sevenich.

1557 wurde in der Grafschaft Sponheim, zu der auch die Pfarrrei Beltheim gehörte, der Calvinismus eingeführt. Es kam zu konfesionellen Auseinandersetzungen weil das Geschlecht der Walpotten von Bassenheim, das Güter um Beltheim hatte, katholisch blieb. Die Gemeinde Beltheim ist bis heute konfesionell geteilt.

Ausgesprochen gut zum Wandern machen sich das Baybachtal und das Ehrbachtal!
Baybachtal: Vom »Wechsel« aus (Kreuzung der Landstraßen aus Richtung Beltheim - Mannebach - Sabershausen - Dorweiler) kommt man zum Steffenshof von wo aus man weiter zum wildromantischen Baybachtal gelangt. Bachabwärts unterhalb der Burg Waldeck in Richtung Mosel kann ab dort gewandert werden.

Ehrbachtal: Vom »Wechsel« (Kreuzung der Landstraßen aus Richtung Beltheim - Mannebach - Sabershausen - Dorweiler) gelangt man zur »Schmausemühle« im Baybachtal. Von der Hunsrückhöhe geht es weiter zum bewirtschafteten Grieshof, wo man den Panorama-Blick über die Hunsrückhöhen geniessen kann. Von hier aus gehen Sie noch ein Stück über freies Feld durch den Ort Mermuth zur Daubisbergermühle im Ehrbachtal mit ihrem noch betriebenen Wasserrad.


Ortsteile von Beltheim:

Frankweiler

Frankweiler liegt zwischen dem Kernort Beltheim und dem Ortsteil Schnellbach an der Rhein-Mosel-Straße.
Es besitzt eine katholische Kirche im barock-klassizistischen Stil und stattliche Gehöfte.

Heyweiler
Heyweiler liegt nördlich des Kernorts Beltheim und westlich des Ortsteils Sevenich. Der Ort ist weitgehend von Wald umgeben und liegt oberhalb des nördlich vorbei fließenden Baybachs, einem Nebenfluss der Mosel.
1696 wurde Heyweiler der katholischen Gemeinde Gödenroth zugeschlagen. Es gab Proteste der evangelischen Heyweilerer in der Form, dass sie den Kirchgang boykottierten. Mit dem Bau einer eigenen Kirche wurde in der Mitte des 18. Jh. begonnen. 1838 kam dann eine Orgel dazu. Heyweiler war von 1795-1814 französisch besetzt und kam anschließend an Preußen. Die alte Kirche wurde 1914 durch eine Neue ersetzt.

Mannebach
Der Ort liegt in der Nähe von der Burg Waldeck und gehörte bis zum Einmarsch der französischen Revolutionstruppen 1793 zur Herrschaft Waldeck. Durch den Ort verläuft der Hunsrück-Mosel-Radweg.
Mannebach besitzt eine Kapelle von 1772.
Außerdem findet sich hier das Erlebnisfeld Mannebach.

Schnellbach
Schnellbach liegt im Osten der Gemeinde Beltheim zwischen dem Hauptort Beltheim und der Gemeinde Bickenbach.
Im Jahre 1407 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Schnellbach besitzt keine Kirche.
www.schnellbach-beltheim.de

Sevenich
Sevenich liegt etwas abseits am Waldrand, nördlich des Ortsteils Frankweiler und oberhalb des Baybachs. Der Ort gehörte ursprünglich zur Grafschaft Sponheim. Er wurde als besonderes Lehen an die Ritter von Waldeck auf der Burg Waldeck ausgegeben. An die Waldbotten von Bassenheim gelangte Sevenich 1521, sie erreichten in der Folgezeit eine weitgehende Eigenständigkeit. Das von den Waldbotten im Jahr 1600 erbaute Schloss, wurde im 19. Jh. vollständig abgebrochen. Bis auf ein paar Bodenerhebungen ist heute nichts mehr davon zu sehen.

www.beltheim.de


Tourist-Information Kastellaun
Kirchstraße 1
56288 Kastellaun
Tel.: 0 67 62 - 40 32 0 oder 40 38 0
Fax: 0 67 62 - 40 18 72
E-Mail: kastellaun@tkn-rlp.de
Tourist-Information Kastellaun

Beltheim in Google Maps



Gastgeber-Tipp in Beltheim

 

  Ferienwohnung Wagner
  St. Martin Str. 11
  56290 Mannebach
  Tel. 06762/8934
  E-Mail: wagner@fewo-hunsrueck.de
  www.fewo-hunsrueck.de

 



  weitere Gastgeber in der Gemeinde Beltheim:

 

Ferienwohnungen
Ferienwohnung Kirchblick
Am Haue 8
56290 Beltheim-Heyweiler

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.