banner-HLandschaft-e

berglicht-d.jpg

Berglicht

  Verbandsgemeinde Thalfang, Kreis Bernkastel-Wittlich
ca. 500 Einwohner, 755 ha, davon 313 ha Wald, PLZ 54426



Berglicht liegt nördlich von Thalfang in einer Höhe von 390 m über NN. Es besteht aus den ehemaligen Ortsteilen Berg und Licht. Licht liegt am Bachtal des Lichterbaches und Berg auf dem östlich gelegenen Höhenrücken. Bis in die 60er Jahre war die Trennung der Ortsteile noch sichtbar. In Berglicht sind noch ein paar Bauernhöfe in landestypischer Bauweise erhalten.

Berglicht wurde 1228 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Auf Grund der Bevölkerungszahlen von 1563 bis heute kann man feststellen, dass der untere Ortsteil Licht immer stärker besiedelt war als Berg. Erst mit dem Bau der Kirche nahm auch dort die Bevölkerung zu. Die Wallfahrtskirche Mariä Geburt steht auf den Resten eines romanischen Bauwerks aus dem 12/13. Jahrhundert Baumeister der 1913 errichteten Kirche war der Trierer Ernst Brand. Von Berglicht aus kann man zum Berger Wacken wandern, ca 3,3 km. Es ist ein eindrucksvoller Felsriegel im Haardtwald.

Im Haardtwald führt der »Mineralwasser Lehr- und Erlebnispfad« zur Haardtwaldquelle.

Ergänzender Text

www.berglicht.de


Touristinformation
Thalfang am Erbeskopf

Saarstrasse 3
54424 Thalfang
Tel.: 0 65 04 - 91 40 141
Fax: 0 65 04 - 87 73
info@ute24.com
www.erbeskopf.de

Berglicht in Google Maps


 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.