banner-HLandschaft-e

gemuenden-d.jpg

Gemünden

Verbandsgemeinde Kirchberg, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 1.280 Einwohner, 1.067 ha, davon 451 ha Wald, PLZ 55490
Gastgeber in Gemünden



Gemünden befindet sich am südwestlichen Rand des Soonwalds. Der Ort liegt zwischen Kirchberg und Simmertal. Der Lametbach mündet in Gemünden in den Simmerbach, der nun als Kellenbach in Richtung der Nahe weiterfließt.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Gemünden 1304. 1330 erhielt er Stadtrechte. Der ganze Ort mitsamt seiner Burg aus dem 12. Jh. wurde zwischen 1514-1540 von den Herren von der Schmidtburg gekauft. Sie legten den Grundstein für das Schloss Gemünden in seiner heutigen Form. Im Jahre 1689 wurde das Schloss durch französische Truppen zerstört. Zwischen 1718-1724 erfolgte der Wiederaufbau. Durch Heirat der letzten Erbtochter im Jahr 1815 mit dem Hauptmann Anton von Salis-Soglio aus dem Kanton Graubünden in der Schweiz gelangte das Schloss in den Besitz der freiherrlichen Familie.
Das Schloss Gemünden liegt oberhalb des Simmerbaches und befindet sich in Privatbesitz.

»Perle des Hunsrücks« wird der Ortskern wegen seiner exponierten Tallage genannt. Im Ort gibt es viele Fachwerkhäuser aus dem 17./18. Jh. Die katholische Pfarrkirche wurde 1899 gebaut und hat romanisches und gotisches Formengut. Im evangelischen Gotteshaus gebaut 1905/06 sind ansehnliche Grabdenkmäler der Schenken von Schmidtburg zu betrachten.

Die Ruine der Burg Koppenstein liegt auf einer 555 m hohen Bergkuppe des Soonwaldes, der Koppensteiner Höhe. Fünf Kilometer östlich befindet sich der Aussichtsturm Alteburg. Er wurde 1890 als Aussichtsturm vom damaligen Soonwaldclub erbaut, heute gehört er dem Hunsrück-Verein.

Auf einer rund zweistündigen Wanderung kann man einem geologischen Lehrpfad folgen. Er informiert über die viele Millionen Jahre alte Erdgeschichte der Region.
Wer sich für die heimische Tier und Pflanzenwelt interessiert kann dem südlich von Gemünden gelegenen Waldlehrpfad folgen.
Der Schinderhannes-Soonwald-Radweg hat seinen Ausgangspunkt in Gemünden und endet in Simmern.

Ergänzende Texte:
Von Kirn zum Disibodenberg
Simmern Info



www.gemuenden.de


Tourist-Information Kirchberg
Marktplatz 6
55481 Kirchberg
Tel.: 0 67 63 - 91 01 44
Fax: 0 67 63 - 91 01 49
E-Mail: touristik@kirchberg-hunsrueck.de
www.kirchberg-hunsrueck.de


Gemünden in Google Maps



Gastgeber in Gemünden:

Ferienwohnung
Ferienwohnung Belfina
Amselweg 11
55490 Gemünden
Ferienwohnung Natur Pur
Im Bangert 8
55490 Gemünden

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.