banner-HLandschaft-e

Ober Kostenz

Ober Kostenz

Verbandsgemeinde Kirchberg, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 280 Einwohner, 584 ha, davon 206 ha Wald, PLZ 55481
Gastgeber in Ober-Kostenz



Ober Kostenz liegt im »Kyrbachtal« nordwestlich von Kirchberg in einer Höhe von 370 m über NN. Westlich liegt der »Flugplatz Hahn«.

Die Namensgebung der Gemeinde Ober-Kostenz stammt aus der keltisch-römischen Zeit. Ein römisches Gräberfeld aus dem 1. Jh. wurde 1939 und 1949 freigelegt. 1220 wurde der Ort in einem Güterverzeichnis der Abtei St. Maximin erstmals urkundlich erwähnt. Von 1286-1333 gab es in Ober Kostenz ein Ortsadelgeschlecht, die ein sponheimisches Lehen innehatten. Der Kurfürst bei Rhein war später Landesherr. 1794 wurde der Ort durch Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen französisch. Auf dem Wiener Kongress 1814 wurde Ober Kostenz dem Königreich Preußen zugeordnet. Nach dem ersten Weltkrieg war der Ort zeitweise wieder französisch besetzt. Seit 1947 ist er Teil des damals neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

In der evangelischen Kirche die 1745 errichtet wurde steht eine Orgel der »Gebrüder Stumm« aus dem Jahre 1891. Sie ist noch original erhalten und gilt deshalb als eine Rarität. Der Turm der Kirche stammt wahrscheinlich aus dem Mittelalter.

Die Pfarrscheune beherbergt eine Jugendbücherei.

Ergänzender Text

Ober Kostenz im Internet


Tourist-Information Kirchberg
Marktplatz 6
55481 Kirchberg
Tel.: 0 67 63 - 91 01 44
Fax: 0 67 63 - 91 01 49
E-Mail: touristik@kirchberg-hunsrueck.de
www.kirchberg-hunsrueck.de


Ober Kostenz in Google Maps



Gastgeber in Ober Kostenz:

Ferienwohnungen:  
Reit- und Ferienhof Silke Hoffmann
Raiffeisenstraße 11
55481 Ober Kostenz

Ferienwohnung Engelmann
Hauptstraße 15
55481 Ober Kostenz

Ferienwohnung Aspelhof
Raiffeisenstraße 7
55481 Ober Kostenz
Ferienwohnung Haus Rodenbusch
Osterbahn 13
55481 Ober Kostenz

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1